Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

nullpunktwandler
 
Thema: Wasser
01. September 2018

Wahrnehmung – Erlebe dich selbst!

Wissen ist ohne Erleben wertlos und wird im Erleben zur Weisheit.

Wir Menschen sind hier, um unser Sein auf jede erdenkliche Art und Weise zu erleben.

Unser äußeres Erleben ist an unsere 5 primären Sinne gebunden, über diese nehmen wir uns und die Welt wahr:

  • Sehen
  • Hören
  • Riechen
  • Fühlen
  • Schmecken

Jeder Moment des Seins, setzt sich zusammen aus einem Ereignis auf der physischen Ebene sowie einem Gefühl und Gedanken auf der feinstofflichen Ebene.

Jedes Erlebnis hinterlässt auf Gefühlsebene in uns einen Eindruck und formt unsere Erfahrungen. Unsere Gedanken sind ohne Gefühle vollkommen neutral. Nur in Verbindung mit Gefühlen werden Gedanken in unsere Wahrheit integriert. Wir integrieren nur den Teil unserer Wahrnehmung, der sich für uns wahr anfühlt.

Aus diesen gesammelten Eindrücken ziehen wir Erkenntnisse und bilden uns daraus unser Selbstbild  bzw. Weltbild. Wir programmieren uns somit täglich immer wieder neu.

In unserer Erkenntnis gibt es kein neues Wissen, wir erinnern uns lediglich an etwas, das im Verborgenen bereits vorhanden ist.  Der null.wandler wurde aus unserem Wissen und unserem Erleben heraus entwickelt.

Geschmack muss man erleben, so wie man auch einen sinnlichen Kuss erleben muss.

Der ewige Moment - „Das Hier und JETZT“

Wahrnehmung kann immer nur im Moment geschehen. Man kann nie etwas in der Vergangenheit wahrnehmen und auch nicht in der Zukunft.

Uns ist stets nur der Moment gegeben. Der gestrige Tag ist nur eine Aufzeichnung von Gedanken und Erfahrungen und der morgige Tag bloß die Absicht, eine Vision, ein Traum. Daher lässt sich sagen, dass nur der Moment das wahre Leben spiegelt. Zu Leben im Hier und Jetzt, „im Sein“ heißt, ganz bewusste Entscheidungen zu treffen. Um die daraus resultierenden Erfahrungen zu machen und deren Sinn erkennen zu dürfen. Dieses erkennen erfolgt in den uns so vertrauten „Aha Momenten“. Das sind jene Momente in unserem Leben in denen uns wahrlich ein Licht aufgeht.

Quelle: Alles ist Null -  Das Zahlenei des Seins

Unser menschliches Leben ist eine permanente Aneinanderreihung von Entscheidungen, ob bewusst oder unbewusst. Keine Entscheidung ist auch eine Entscheidung. Egal wofür wir uns entscheiden, es ist immer eine weitere Erfahrung des gesamten Seins und verändert alles.